Mitwelt 5/2018: Mensch, Natur, Mitwelt, Frieden, Gerechtigkeit, Menschenrechte, Zukunft, Nachhaltigkeit, Klima

Mitwelt 5/2018: Mit Zorn und Zärtlichkeit auf Seiten von Mensch, Natur und Umwelt


(Seit der "Inbetriebnahme" gab es 4.046.454 Zugriffe auf diese Mitwelt-Seite!)



Der blonde amerikanische Sheriff Trump


würde gerne in die Fußstapfen seiner Vorgänger treten und mit „erfolgreichen“ Kriegen ( wie in Vietnam, Irak, Afghanistan, Libyen...) Freedom & Democracy in die Welt tragen (aktuell in den Iran). Doch die Hilfstruppen für diese kommenden Kriege sind nach seiner Ansicht schlecht gerüstet.
Der Rüstungsanteil am Bruttoinlandsprodukt in Deutschland liegt zurzeit bei 1,2 Prozent – bis 2020 soll der Verteidigungsetat weiter steigen und die perfekt gemachten PR-Kampagnen für mehr Aufrüstung laufen (fast) unwidersprochen.
Um das von Trump geforderte Zwei-Prozent-Ziel zu erreichen, müsste Deutschland aber mehr als 60 Milliarden Euro (60.000.000.000) für das Militär ausgeben. Es passt in die zeitgemäßen Durchsetzungsstrategien, dass Parteien und Rüstungslobby lieber von 2% reden, als von jährlich zusätzlichen über 25 Milliarden Euro (25.000.000.000).
Mehr Infos zum Thema Aufrüstung in Deutschland & Kriegsgefahr: Hier


Aktueller Einschub 2.5.18


Massive deutsche Aufrüstung
2017 sind die weltweiten Ausgaben für das Militär wieder deutlich gestiegen. Auf 1,739 Billionen US-Dollar hat sie das internationale Stockholmer Friedensforschungsinstitut Sipri in seinem „Military Expenditure“-Rapport berechnet. Das ist ein Plus von 1,1 Prozent gegenüber 2016. Deutschland ist mit einem Anstieg von jetzt schon 3,2 Prozent überdurchschnittlich an der Aufrüstungsspirale beteiligt.
Bundesverteidigungsministerin / Aufrüstungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) verlangt in dieser Legislaturperiode einem Zeitungsbericht zufolge zusätzlich zwölf Milliarden Euro mehr für die Bundeswehr. Der Finanzplan von Scholz (SPD) will dagegen bis 2021 eine Erhöhung des Wehretats um ebenfalls skandalöse 5,5 Milliarden Euro. Geschickt gleichzeitig zu diesen Meldungen kommt das Jammern über den Eurofighter. Nur 4 von 128 Eurofighter seien einsatzbereit. Das hat weniger mit fehlenden Milliarden zu tun, als mit Schlamperei und damit, dass die Bundeswehr von den Lieferfirmen und Lobbyisten immer über den Tisch gezogen wird.




Der katalanische Ex-Regionalpräsident Carles Puigdemont könnte immer noch nach Spanien ausgeliefert werden. Ob man seine Ziele teilt oder nicht... Er wäre ein politischer Gefangener in einer Demokratie und darf nicht ausgeliefert werden.
Auch die anderen gewaltlosen Gefangenen in den spanischen Gefängnissen sollten sofort freigelassen werden.
Mehr Infos & einen "Muster-Protestbrief" an´s Innenministerium und an die Spanische Botschaft: Hier



Zur Endinger Denk-Mal-Debatte Hier



  • Es gibt wenige Kleinstädte die in den letzten Jahren so "explodiert" sind wie Endingen am Kaiserstuhl. Aber zerstörerisches Wachstum verlangt nach noch mehr Wachstum...